Brockensammlung Lübeck e.V.

Die Geschichte der Brockensammlung L├╝beck e.V.

Zunächst war die Brockensammlung in der Schildstraße, dann von 1916 bis 1932 in den Salzspeichern an der Obertrave. Bis zur Einstellung der Tätigkeit 1942 saß der Verein am Töpferweg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein Brockensammlung Lübeck e.V. am 6.2.1951 mit anderen von Henny Drückhammer neu gegründet. Henny Drückhammer war schon von 1916 bis 1942 Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Brockensammlung. Anlaufstelle waren eine Baracke am Konstinplatz, am Holstentorplatz und an der Kanalstraße, später in der Kleinen Burgstraße. 2010 folgte der Umzug in eine unter Denkmalschutz stehende ehemalige Turnhalle am Hauptbahnhof. Die Turnhalle wurde ab Mai 2010 für diesen Zweck saniert. An den Kosten beteiligten sich die Possehl-Stiftung und die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck.